Horst Haider Munske: Ausgewählte sprachwissenschaftliche Schriften (1970‒2015)

5. Mai 2015

Herausgegeben von Jinhee Lee, Fau University Press, Erlangen 2015, ISBN 978-3-944057-28-6

Horst Haider Munske war Mitglied der Reformkommission und trat aus, als er sah, was da angerichtet wurde. Er hatte einen Auftritt bei der ersten Versammlung der SOK. In seinen ausgewählten Schriften ist ein ganzer Abschnitt der Orthographie und der Reform gewidmet.

Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

Maul- und Klauenseuche oder Maul-und-Klauen-Seuche?

28. April 2015

Es geht um durchkoppeln oder nicht. Beispiele:

Maul- und Klauenseuche
Reise- und Kulturjournalistin
Kindes- und Erwachsenenschutz
Kinder- und Jugendarbeit
Tier- und Pflanzenwelt
Alters- und Pflegeheim
Kinder- und Jugendchor
Wirtschafts- und Patentanwalt

u. ä.

Solche und ähnliche Gebilde würde ich eher durchkoppeln, wo es nicht eindeutig um zwei verschiedene Dinge geht. Es ist ja nur ein einziger Anwalt für Wirtschaft und Patent(recht), das ergibt eher Durchkopplung: Wirtschafts-und-Patent-Anwalt.

Ich bin sehr gespannt, wie Sie das handhaben würden.

U. K.

 

Sehr geehrte Frau K.,

in solchen Fällen hilft die folgende Probe: Gibt es das eine Bestimmungswort nicht ohne das andere (oder bilden sie zumindest untereinander eine enge Einheit)? Dann Durchkopplung. Ist es ein Sowohl-Als-auch? Dann Normalschreibung.

Es gibt eine Reihe von Fällen, die gemäss dieser Probe sofort klar sind (zu beachten, dass die Begriffe auch in einem Wort geschrieben werden können, wenn sie übersichtlich sind, Beispiel Tagundnachtgleiche):

Auf-und-ab-Gehen
Blut-Schweiss-und-Tränen-Rede
Ex-und-hopp-Flasche
Feld-Wald-und-Wiesen-Programm
Frage-und-Antwort-Spiel
Hero-und-Leander-Sage
Katz-und-Maus-Spiel
Mantel-und-Degen-Film
Matsch-und-Schnee-Reifen (M-und-S-Reifen)
Max-und-Moritz-Spiel
Mutter-und-Kind-Parkplätze
Nacht-und-Nebel-Aktion
Peter-und-Pauls-Tag (-Kirche)
Pfeffer-und-Salz-Muster
Ritter-und-Räuber-Roman
Schutz-und-Trutz-Bündnis
Sturm-und-Drang-Zeit
Tag-und-Nacht-Gleiche
usw.

Für alle gilt: es gibt das eine nicht ohne das andere (bzw. die Bestimmungswörter bilden eine enge Einheit). Es gibt keine Taggleiche für sich allein genommen, kein Maxspiel für sich allein genommen, keine Mutterparkplätze für sich allein genommen usw.

(Das Grundwort muss übrigens deshalb abgekoppelt werden, weil die Beziehung zwischen Bestimmungs- und Grundwort nicht enger sein darf als zwischen den Bestimmungswörtern, deshalb nicht: *Tag-und-Nachtgleiche.)

Durchkopplungen in Eigennamen sind natürlich ebenfalls zu akzeptieren, wie

Arbeiter-und-Bauern-Fakultät (in der ehemaligen DDR)
Arbeiter-und-Bauern-Staat (Quasi-Eigenname für die ehemalige DDR)

Durchgekoppelt kann weiter werden, um das Missverständnis zu vermeiden, es handle sich um zwei Begriffe. Dazu gehören:

Berg-und-Tal-Fahrt (gemeint ist nicht eine Fahrt hoch und eine herunter, gemeint ist eine Fahrt über diverse Berge und Täler; also nicht wie etwa Hin- und Herflug)
Goethe-und-Schiller-Denkmal
Gewinn-und-Verlust-Rechnung
(Duden; Ickler: auch Gewinn- und Verlustrechnung)
Start-und-Lande-Bahn

Mit solchen Durchkopplungen sollte man allerdings zurückhaltend sein, weil sie zu ungewohnten und unschönen Wortbildern führen.

Reise- und Kulturjournalistin, Wirtschafts- und Patentanwalt, Kindes- und Erwachsenenschutz, Kinder- und Jugendarbeit (-Chor), Tier- und Pflanzenwelt und Alters- und Pflegeheim sollte man deshalb nicht durchkoppeln. Es droht kein Missverständnis, und die Bestimmungswörter bilden unter sich keine enge Einheit. Die Reise- und Kulturjournalistin ist sowohl Reisejournalistin als auch Kulturjournalistin, beides auch für sich allein genommen. Der Wirtschafts- und Patentanwalt ist gleichzeitig sowohl Wirtschaftsanwalt als auch Patentanwalt, es ist sowohl Kindesschutz als auch Erwachsenenschutz, Tierwelt als auch Pflanzenwelt, Altersheim als auch Pflegeheim, jeweils beides auch für sich allein genommen. Eher könnte man für die Durchkopplung bei Buss-und-Bet-Tag argumentieren, aber auch hier droht kein Missverständnis, deshalb die Schreibung Buss- und Bettag.

Möchte man immer mit der Schreibung klarstellen, dass es sich nur um einen Begriff handelt, müssten Dutzende, wenn nicht Hunderte von solchen Begriffen durchgekoppelt werden:

Industrie- und Handelskammer (es ist nur eine Kammer, analog die folgenden)
Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Alters- und Hinterlassenenversicherung
Radio- und Fernsehgesellschaft
Dolmetscher- und Übersetzervereinigung
Blinden- und Sehbehindertenverband
Mieterinnen- und Mieterverband

Spar- und Leihkasse
Wach- und Schliessgesellschaft

usw. usw.

In vielen Fällen zeigt schon das Binde-s des ersten Bestimmungswortes, dass dies nicht gangbar wäre:

Betreibungs- und Konkursamt
Gesundheits- und Umweltdepartement
Berufs- und Weiterbildungszentrum

Und damit zur Maul- und Klauenseuche. Duden hat Maul- und Klauenseuche in der 10. Auflage 1929 aufgenommen und es seither immer so verzeichnet. Auch der Ost-Duden hat es so, ebenso Wahrig und Ickler. Das ist vertretbar, weil kein Missverständnis droht. Wie aber steht es mit der engen Beziehung der Bestimmungswörter? Der Begriff wird weit überwiegend kombiniert gebraucht, es existiert dazu auch eine fachsprachliche Abkürzung: MKS. Für Maulseuche und Klauenseuche gibt es nur vereinzelte Fundstellen. Wir empfehlen trotzdem Maul- und Klauenseuche, würden aber, wegen dieser offensichtlich engen Beziehung der Bestimmungswörter, auch die Schreibung Maul-und-Klauen-Seuche nicht als falsch bezeichnen.

Peter Müller, SOK

Urs Breitenstein zum Kopräsidenten gewählt

Urs Breitenstein7. November 2014

Die Arbeitsgruppe der SOK hat an ihrer Sitzung vom 7. November 2014 das Gründungsmitglied Urs Breitenstein einstimmig zum neuen Kopräsidenten und Nachfolger des verstorbenen Peter Zbinden gewählt.

Urs Breitenstein wurde 1942 im aargauischen Freiamt geboren und besuchte die Klosterschule in Einsiedeln und die Kantonsschule in Aarau. Er promovierte nach dem Studium in Basel und Tübingen in griechischer Philologie mit Latein und vergleichender Sprachwissenschaft an der Universität Basel. Er arbeitete danach bis Ende 2007 im Verlag Schwabe Basel, zunächst als wissenschaftlicher Lektor, dann als Verlagsleiter, ab 1996 als Verleger.

Ende 2006 wurde ihm von der Universität Bern der Doktortitel ehrenhalber für die verlegerische Förderung der Geisteswissenschaften und den Einsatz um eine Buch- und Lesekultur im In- und Ausland verliehen.

Urs war neben vielen weiteren kulturellen Engagements Präsident des Schweizerischen Buchhändler- und Verleger-Verbandes. Heute ist er Präsident der nach dem Stifter der Universität Basel, Aeneas Silvius Piccolomini, benannten, auf die 500-Jahr-Feier der Universität Basel von 1960 zurückgehenden Aeneas-Silvius-Stiftung.

Die SOK ist glücklich, mit Urs Breitenstein auf einen herausragenden Förderer des Buches und des Lesens als Kopräsidenten zählen zu können.

Filippo Leutenegger, Kopräsident

Kopräsident Peter Zbinden gestorben

Peter Zbinden31. März 2014

Wir haben die schmerzliche Aufgabe, Sie über den Hinschied unseres Kopräsidenten Peter Zbinden zu informieren.
Er ist am 31. März 2014 friedlich eingeschlafen.

Bis auf weiteres wird die SOK von Kopräsident Filippo Leutenegger allein geführt.